Message: alles in Ordnung

FachsozialbetreuerIn (A) oder PflegeassistentIn

für die Sozialstation Alpenvorland




Stellenbeschreibung

Die Caritas der Diözese St. Pölten "Betreuen und Pflegen zu Hause" sucht eine/n FachsozialbetreuerIn (A) oder PflegeassistentIn (ehemalig PflegehelferIn) für die Sozialstation Scheibbs.

Einzugsgebiet: St. Leonhard, Ruprechtshofen, Schollach, Loosdorf,
Arbeitsbeginn: ab sofort
Arbeitsausmaß: Teilzeit

Qualifikationen

Wir bieten:

  • selbstständiger Aufgaben- und Verantwortungsbereich laut Pflegeplanung
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung (Teilzeit)
  • Dienstkleidung
  • Dienstauto oder Kilometergeld
  • vielfältige Fortbildungsangebote, die Ihre Qualifikation fördert

Voraussetzungen:
  • abgeschlossene Ausbildung als FachsozialbetreuerIn (Altenarbeit) oder PflegeassistentIn (ehemalig PflegehelferIn)
  • Freude an der individuellen Betreuung von älteren Menschen in ihrem Zuhause
  • Kooperationsbereitschaft und Flexibilität
  • Interesse am selbstständigen Arbeiten in Team
  • Führerschein B

Unser Angebot

Entlohnung nach Caritas Kollektivvertrag:
Mindestgehalt in Gehaltsstufe1 - Verwendungsgruppe V/Va:  € 2.078,39 (bei 38 WoStd/Va). Einreihung in höhere Gehaltsstufen je nach anrechenbaren Vordienstzeiten und Zulagen entsprechend KV und Betriebsvereinbarungen.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:
Caritas der Diözese St. Pölten
"Betreuen und Pflegen zu Hause"
z.H. Herrn Johannes Hofmarcher
Rathausplatz 2, 3270 Scheibbs
Tel.: 0676/83 844 601
bup.hofmarcher(at)stpoelten.caritas.at

Ansprechpartner

Johannes Hofmarcher


Unternehmen

Caritas der Diözese St. Pölten
Hasnerstraße 4
3100 St. Pölten
stellenausschreibungen@stpoelten.caritas.at
http://caritas-stpoelten.at

Die Caritas St. Pölten, als Hilfsorganisation der Katholischen Kirche, setzt sich in vielfältiger Weise für Menschen ein. Unabhängig von deren sozialer, nationaler oder religiöser Zugehörigkeit berät, begleitet und unterstützt die Caritas St. Pölten Menschen in schwierigen Lebenssituationen, mit Krankheit oder Behinderung, nach Unglücksfällen oder Katastrophen.